Kontakt | Impressum

Auftraggeber

Weitere Informationen erhalten Sie auch auf der Seite der Entwicklungs- agentur www.region-heide.de.

Masterplan Mobilität Region Heide

Gemeinsam mit BDC Dorsch Consult ist Institut Raum & Energie beauftragt, den Masterplan Mobilität für die Region Heide zu erarbeiten. Auftraggeber ist die Entwicklungsagentur Region Heide.

Veranstaltungen

Bürgerwerkstatt Mobilität am 09.10.2015

An der Bürgerwerkstatt nahmen ca. 40 Bürgerinnen und Bürger aus der Region Heide teil. Ziel der Veranstaltung war es, zum einen die bisherigen Ergebnisse vorzustellen und gemeinsam zu diskutieren. Zum anderen sollten die Bürgerinnen und Bürger potenzielle Maßnahmenvorschläge in eine Rangfolge bringen.

Die Dokumentation der Veranstaltung steht hier zum Download bereit.

Hintergrund und Ziele

Der Region Heide fehlt es bisher an einem räumlich und inhaltlich übergreifenden verkehrlichen Gesamtkonzept auf Basis aktueller Daten zur Verkehrsstruktur, zum Mobilitätsverhalten und im Hinblick auf moderne Mobilitätstrends.

Mit dem „Masterplan Mobilität“ wird ab Herbst 2014 eine neue, überörtliche Grundlage für die Verkehrsplanung in der Region Heide (Stadt Heide und die Gemeinden des Amtes KLG Heider Umland) erarbeitet. Es sollen zukunftsfeste Lösungen für aktuelle und künftige Herausforderungen zum Thema Mobilität entwickelt werden. Dies umfasst bestehende Konfliktbereiche zwischen Verkehrsteilnehmern, die beispielsweise auf ungünstigen Wegeführungen beruhen, aber auch eher schleichende Veränderungsprozesse wie den Klima- oder den demographischen Wandel, die zukünftig stärker berücksichtigt werden müssen, um Fehlentwicklungen zu vermeiden.

Der Begriff Mobilität soll verdeutlichen, dass alle Verkehrsmittel und -teilnehmer im Sinne eines ganzheitlichen Ansatzes integriert betrachtet werden - vom Fußgänger über Rad- und Autofahrer bis hin zu Bus und Bahn. Es geht also nicht nur um die Verbesserung des innerörtlichen PKW-Verkehrsflusses. Übergeordnetes Ziel ist es vielmehr, die Mobilitätsmöglichkeiten und -chancen und damit auch die Lebensqualität der Bürgerinnen und Bürger der Region Heide langfristig zu sichern und zu verbessern – beispielsweise über eine bessere ÖPNV-Anbindung, die Beseitigung von Barrieren oder durchgängige Radwege.

Arbeitsschritte

Die Erarbeitung des Masterplans Mobilität ist in drei Schritte gegliedert: Auf eine (1) Bestandsaufnahme folgt die Entwicklung von (2) Szenarien und Leitzielen, aus denen zielführende (3) Maßnahmen sowohl für die Gesamtregion als auch für die einzelnen Gemeinden abgeleitet werden.